CDs

Charles Ives: A Songbook (Ensemble für neue Musik Zürich, Sebastian Gottschick)

Charles Ives: A Songbook

24 Lieder und Instrumentalstücke, für Kammerensemble bearbeitet von Sebastian Gottschick
Jeannine Hirzel, Omar Ebrahim, ensemble für neue musik zürich

hat [now] ART 183

Rezensionen

Man kann hier nur andeuten, wie sensibel und einfallsreich Gottschick (selbst auch Komponist) den unterschiedlichen, manchmal innerhalb eines Liedes abrupt wechselnden Tonfällen nicht nur gerecht wird, sondern diese im Ensemble produktiv weiterträgt. (Dirk Wieschollek, Schweizer Musikzeitung,  April 2013/ fonoforum Mai 2013)

Eine wunderbare Entdeckung: Sangliche, bisweilen sentimentale, stets originelle Musik, die sich vom gleichzeitigen europäischen Liedschaffen mit seiner Tendenz zu Expressionismus und Atonalität abhebt. Ein Genuss! (Sigfried Schibli, Basler Zeitung, 31.12.2012)

The subtle arrangements of strings, brass, woodwind and percussion are powerfully redolent of the early 20th century, with some of the most evocatively expressive settings employed on other poets’ work, notably the meandering river vista of Robert Underwood Johnson’s „The Housatonic at Stockbridge“ and the pastoral suspension of Rupert Brooke’s „Grantchester“. (Andy Gill, The Independent, 15.2.2013)

Das ensemble für neue musik zürich erhält reichlich Gelegenheit, seine Virtuosität ebenso zu demonstrieren wie sein Verständnis des für Ives so typischen Humors – auch die Instrumentalisten müssen sich gelegentlich vokal betätigen. Die beiden Vokalsolisten Jeannine Hirzel und Omar Ebrahim zeigen viel Einfühlungsvermögen in Ives’ ständig wechselnde Stimmungen und Tonfälle. Ein äußerst gelungener Versuch, die Ives’sche Klang- und Gedankenwelt auf kreative Weise weiterzuentwickeln. (Thomas Schulz, Neue Zeitschrift für Musik, 4/ 2013)

Really beautiful little songs by Charles Ives – a great illustration of some of the more charming corners of his compositional catalog! (Dusty Groove, Inc., 2013)

Was sich hier - von Jeannine Hirzel und Omar Ebrahim mit Herzblut, Einfühlung und Witz gesungen (oder rezitiert), vom Zürcher Ensemble für Neue Musik mit Sinn fürs grotesk Bodenständige ausgestaltet – zu einem wunderlich-schrägen „Songbook“ fügt, wird hoffentlich mehr Aufmerksamkeit erregen als die zahlreichen bereits veröffentlichten Charles-Ives-Lieder-Einspielungen. (Albrecht Thiemann, Opernwelt 8/2013)

Alliage Quintett: Dancing Paris (Jószef Lendvay)

Dancing Paris (Enescu,  Milhaud, Copland, arr. S. Gottschick)

Alliage Quintett, Jószef Lendvay

Sony Music

Daniel Fueter: Forelle Stanly (ensemble für neue musik zürich)

Daniel Fueter: Forelle Stanley

Ra Kost, Jeannine Hirzel, Marian Dijkhuisen, Niklas Kost, ensemble für neue musik zürich

Musique Suisses

Matthias Ronnefeld: I Hear the Drummers Strike the Sky (Ensemble Moments Musicaux Hamburg)

Matthias Ronnefeld: I Hear the Drummers Strike the Sky

Ensemble Moments Musicaux Hamburg

dacapo

Matthias Ronnefeld: Am Abend tönen die herbstlichen Wälder (Athelas Sinfonietta Copenhagen)

Matthias Ronnefeld: Am Abend tönen die herbstlichen Wälder

Athelas Sinfonietta Copenhagen

dacapo

Britten: Serenade, Locke: The Tempest, Ives: Washington’s Birthday (Ensemble Oriol)

Britten: Serenade, Locke: The Tempest, Ives: Washington’s Birthday

Neil Jenkins, Radovan Vlatkovic, Ensemble Oriol Berlin

kreuzberg records

Mozart: Sinfonia concertante, Haydn: Klavierkonzert D-Dur

Ilse von Alpenheim, Klavier; Sebastian Gottschick, Violine; Misha Amory, Viola
Ensemble Oriol Berlin

IPPNW-CONCERTS 3

Purcell: Pavane und Chaconne, Mendelssohn: Streichquartett a-moll; Berg: Lyrische Suite (Manon Quartett)

Purcell: Pavane und Chaconne, Mendelssohn: Streichquartett a-moll; Berg: Lyrische Suite

Manon Quartett Berlin

IPPNW-CONCERTS 12

Purcell: Fantasien, Schubert: Streichquartett a-moll, Janacek: „Intime Briefe“ (Manon Quartett)

Purcell: Fantasien, Schubert: Streichquartett a-moll, Janacek: „Intime Briefe“

Manon Quartett Berlin

IPPNW-CONCERTS 31